Ist das fair?

Wie einige sicherlich wissen, hat die redaktion von Spiegel.de mir vor einiger Zeit eine freundliche E-Mail geschrieben, mit der Bitte, den Artikel über das Dir En Grey Konzert zu löschen, da ich sonst gegen Urheberrechte verstoßen würde. In der Tat war der Artikel leicht an den Spiegel.de Bericht über ein Tokio Hotel Konzert angelehnt, und ich habe ihn entfernt.

Jetzt habe ich rein zufällig nochmal auf den Google-Link zu "Aufgezeichnet von Britta Mersch" geklickt, über den die Spiegel redanktion zu mir gefunden hat, und siehe da, ein neuer Stern am Himmel: unter http://www.oyla3.de/mitglieder/tokiogirl1/ ist eine wundervoll gestalltete TH Fanpage, mit massenweise (geklauten) Bildern und Texten - unter anderem den von Frau Mersch, man findet ihn ganz unten im Menü unter 'Holt mich hier raus'.

Ich hoffe doch stark, dass dieser kleinen Tussie in etwa das gleiche widerfährt wie mir, sie jedoch den Ernst der Lage nicht checkt und verklagt wird. Das wünsche ich ihr aus ganzem Herzen.

In Liebe
Evgeni

Intelligenz in deutschen Chaträumen

ist ein gern - doch jedoch sehr selten - gesehener Gast, das wissen wir spätestens seit german-bash.org

[23:27:29] -:- eCo [~flo-jung@GF-B0ACE890.p.pppool.de] has joined #german-freakz
[23:27:29] * fReaK gives voice to eCo
[23:27:50] -:- eCo [~flo-jung@GF-B0ACE890.p.pppool.de] has left #german-freakz
[23:28:17] -:- eCo [~flo-jung@GF-B0ACE890.p.pppool.de] has joined #german-freakz
[23:28:17] * fReaK gives voice to eCo
[23:28:22] <eCo> AS
[23:28:38] <Zhenech> hm?
[23:28:53] <eCo> cs
[23:29:21] -:- eCo [~flo-jung@GF-B0ACE890.p.pppool.de] has left #german-freakz

q.e.d.

UPDATE!
[23:32:12] -:- eCo [~flo-jung@GF-B0ACE890.p.pppool.de] has joined #german-freakz
[23:32:12] * fReaK gives voice to eCo
[23:32:16] -:- eCo [~flo-jung@GF-B0ACE890.p.pppool.de] has left #german-freakz
[23:36:35] -:- eCo [~flo-jung@GF-B0ACE890.p.pppool.de] has joined #german-freakz
[23:36:35] * fReaK gives voice to eCo
[23:36:39] -:- eCo [~flo-jung@GF-B0ACE890.p.pppool.de] has left #german-freakz

Sag mal Tante Gurgel, kennste die Geschichte...

...vom schwulen Blog? Aber sicher doch. Hast du doch selbst letzten Sommer in Taiwan erzählt:
http://ww.google.com.tw/search?hl=zh-TW&q=blog+homosexuelle

Ne mal im Ernst - ich weiß nicht, was der Taiwanese da gesucht hat, gefunden hat er es aber bestinmmt nicht bei mir. Dennoch gibt es mir ein wenig zu denken, unter welchen Begriffen meine Page alles bei Google gelistet ist.

Auch direkt bei google.com bin ich Platz 2 - http://www.google.com/search?q=blog%20homosexuelle

Das komische an der ganzen Sache ist aber, das Google immer die beschissensten Suchbegriffe indexiert, und die sinnvollen vergisst, aber die sind wahrscheinlich einfach nicht evil genug für diese Page.

Nya, ich geh langsam ins Bett, morgen Arbeit und so.

Phishers Phritze pharnt phor phrischen Phishen

Ja, ich weiß, pharnt klingt scheiße statt warnt, aber das musste mal sein.

Folgendes erhielt ich letztens per Mail:

From: security@sparkasse.de
To: sargentd@die-welt.net
Subject: Sparkassen-Finanzportal GmbH
Date: Thu, 8 Jun 2006 11:49:52 +0300

Sparkasse



Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

wir freuen uns Ihnen mitzuteilen, dass Online-Banking der Sparkasse jetzt noch sicherer ist!

Weltweit gilt das TAN-Verfahren als eines der sichersten Legitimations-Verfahren für Online-Bankgeschäfte. Dennoch gab es in letzter Zeit immer wieder Versuche, auf betrügerische Art und Weise TAN-Nummern von Kunden zu erhalten und das Geld ins Ausland zu überweisen.

Zur Zeit ist uns das Verfahren, die die Betrüger für die Entwendung der TAN-Listen benutzen, nicht bekannt.

Um Ihre Online-Geschäfte noch besser zu schützen, führt die Sparkasse zusätzliche Schutzmassnahmen ein.

Fuer den gewöhnlichen Schutz durch nicht nummerierte TAN-Liste haben Sie zwei gültige TAN einzugeben. Wenn sie den neuen iTAN Verfahren benutzen, müssen Sie 20 iTAN eingeben.

Kunden, die den gewöhnlichen Schutz durch TAN-Liste verwenden, gehen Sie bitte auf diesen Link: https://www.sparkasse.de/verify/tan-listen.do

Nutzer, die den iTAN-Schutz verwenden, gehen Sie bitte auf diesen Link: https://www.sparkasse.de/verify/itan.do

Achtung! Wir bitten unsere Kunden um Verständnis für diese Überprüfung.

Alle Sparkassenkonten, die nicht innerhalb eines Tages authentifiziert werden, werden gesperrt!

Natürlich waren die Links gefälscht und zeigten auf boehse Seiten, aber den Text fand ich irgendwie funny.

Ahja, ihr habt richtig bemerkt, ich bin heil zurück aus Leipzig, das WGT war toll und bald gibt es hier Fotos, muss die knapp 550 Stück noch etwas sortieren.

Gute Nacht!

homosexuelle Weichwaren aus dem asiatischen Raum

Meine Fresse kann Software manchmal pingelig sein.

Heute geht es um Courier, die tolle Mail-Software. Genauer gesagt um den MTA davon.
Hab nämlich hier für n Kumpel ne Mail-Addy eingerichtet, weil er IMAP mit ein wenig mehr Space brauchte, und er hat seine alte Adresse auf die neue Weitergeleitet. Sein alter Server ist von Serverschleuder (ein mieser Anbieter) und ist leider bei einigen Spamverzeichnissen gemeldet.
Seit ich gestern ein wenig an meinen DNSBL Listen gedreht hatte, kamen mal wieder keine Mails über Serverschleuder rein und ich dachte mir, ich setz den Server auf die Whitelist, bevor ich wieder das ganze DNSBL rausnehme. Laut Doku von courier geht das ganz einfach. Just "IP allow,BLOCK" in /etc/courier/smtpaccess/default eintragen und makesmtpaccess ausführen. Gesagt, getan, funktioniert nicht.
So saß ich jetzt den halben Tag, hab rumgefrickelt und Leute genervt, die was wissen könnten. Pustekuchen. Ging auf jeden Fall nicht.
Und dann plötzlich Geistesblitz! tipp TADA! Geht.

Und was war? Courier erwartet zwischen IP und allow genau ein TAB, und ich hatte Space dann n TAB. Auf TAB geändert und schon wird der Server whitelisted.

Tolle Sache das alles. Hat mich doch gut aufgeregt. Aber jetzt rennts ja und ich kann getrost baden gehen.

Italien - so war es wirklich

So, wie versprochen kommt hier der etwas längere Bericht über meinen (unseren) Aufenthalt in Italien.

Die Idee hinter dem Ganzen war, eine Art Abschlussfahrt zu machen, da wir ja nun alle Prüfungen hinter uns haben. Es wurde also bei InterChalet ein Häuschen und bei Air-Berlin der passende Flug gebucht.
Allerdings waren zwischen Flughafen (Milano/Bergamo) und Häuschen (Deruta/Ripabianca, nähe Perugia) knappe 500km, die man noch irgendwie überwinden musste. Aber wir dachten "das schaffen wir schon".
Es folgt die lustige Geschichte vom kleinen Urlaub:

Am 13. ging es früh morgens los, man traf sich um 0500 am Düsseldorfer Hauptbahnhof und fuhr gemeinsam zum Flughafen, dort angekommen gings zum Check-In, dann zum Flieger. Alles ohne Probleme.
Als es dann im Flugzeug sogar was zu essen und zu trinken gab, wusste ich, dass die 40EUR pro Flugstrecke gut investiertes Geld waren. Eine knappe Stunde später waren wir dann auch in Mailand (BGY) angekommen und bewegten uns samt Gepäck in die Halle. Dort wollten wir ein paar Autovermieter abchecken und dann mit Autos die besagten 500km hinter uns bringen. Die Idee war ja auch gar nicht mal so schlecht, allerdings wusste von uns natürlich keiner, dass die Autovermieter Autos nur gegen Kreditkarte rausrücken. Naja. Also ohne Auto weiter. Gottseidank hatte einer zuhause eienen Zugfahrplan ausgedruckt und wir fuhren mit dem Bus nach Mailand, wo wir dann mit der besagten Zugverbindung über Florenz bis Perugia gekommen sind. Wir mussten aber nach Ripabianca, knappe 20km weiter. Also noch ein bisschen Busfahren und Warten.
Tada, gegen 2015 standen wir am Ortsschild von Ripabianca. Aber wohin nun? Ja richtig! Den Berg hoch :( Mit knapp 30kg schwerem Koffer. (Danke Schatz!)
Egal, auch dieses Hindernis wurde überwältigt und wir standen endlich vorm Haus. Man war das groß. Hätt ich garnicht erwartet für 80E pro Person für die Woche. Also mit Vermieter gelabert, Schlüssel bekommen, was gegessen und Schlafen.

Sonntag bis Donnerstag wurden mit extremen Chillen, Shisha rauchen und einem Ausflug nach Perugia verbracht. Gab einige lustige Szenen zwischendurch aber die hab ich keine Lust aufzuzählen. Das Wichtigste ist, dass wir gechillt haben. Und noch mehr gechillt. Und zwischendurch haben wir noch etwas gechillt. Und naja, das wars eigentlicha auch. Aber ich wollte auch kein Actionurlaub. War dementsprechend genau richtig.

Einziges Problem an der ganzen Sache war, dass wir am 20. schon wieder weg mussten. Und das um 0925 Uhr morgens in Mailand. Hieß also um 1900 des Vortags in Ripabianca losfahren. Gottseidank haben die Busse gestreikt und wir durften warten, dann wurden wir vom Vermieter gefahren und danach per Taxi bis Perugia. Ab da ging wieder alles normal. Wobei normal in diesem Fall hieß: per Bus nach Torono, ab da Zug bis Bolognia, dort Zug bis Milano und ab da nochmal Bus bis Milano/Bergamo. Stressig das, aber wir habens überlebt. Details hab ich versprochen nicht preiszugeben, da es mehr als unnormal war...
Flug war dann wieder recht angenehm. Bis auf die Tatsache, dass unser Co-Pilot uns irgendwann das Wetter in Düsseldorf offenbart hat: Regen. Und dabei wollten wir doch zum Japan-Tag.

Aber das ist alles eine andere Story, die ich hier nicht erzählen möchte (es war scheiß Wetter).

Als Fazit sage ich, die Reise hat sich gelohnt und Punkt.






Punkt, Komma, Strich... BLAH! Ach Jörg, halt einfach die Klappe! -.-

Urlaub vorbei, Lordi rockt und Japantag fällt ins Wasser

Ja das sieht toll aus.

Da war man eine Woche lang in Italien (Perugia, genauergesagt Deruta/Ripabianca), kommt mit einigen Turbulenzen zurück und hier in Deutschland ist einfach nur mieses Wetter. Deswegen wurde auch der für heute (eigentl. gestern) geplante Japantag komplett abgesagt - samt Feuerwerk. Voll die Kacke.

Aber da erreicht einen die Nachricht, dass Lordi den Eurovision gewonnen haben und das Metaler Herz schlägt höher. Gut gemacht Jungs.

Wenn ich übrigens Lust finde, gibts die Tage ein paar mehr Infos über den Aufenthalt in Italien. Aber jetzt erstmal ins Bett. 16 Stunden Reise haben mich fertiggemacht.

mündliche Abiturprüfung: Geschichte

habe ich mit 13 Punkten (1-) gemeistert. Thema war Glorious Revolution mit weiterführenden Fragen zur Industriellen Revolution in England, Adam Smith und Karl Marx.
Ich hätte mir zwar glaub ich keine 1- geben, freue mich dennoch über die Note.

Aber irgendwie hat mich nach der Verkündung der Noten der Ehrgeiz gepackt... Meine beiden Mitschüler, mit denen ich in einer Gruppe war und mit denen ich auch zusammen gelernt habe, haben beide ne glatte 1 bekommen - irgendwie ärgerlich...

Naja, ich geh bald schlafen. Und morgen erstma chillen. Nie mehr was für die Schule tun!