Ein tolles Konzert, hättet ihr da sein müssen

Subway to Sally im Stahlwerk
29.09.2005, Düsseldorf

Es ist Donnerstag Abend und Düsseldorf versammelt sich vorm Stahlwerk. Gut, nicht ganz Düsseldorf, aber doch genug um die Halle 1 zu füllen.
Gegen kurz vor 20 Uhr finde auch ich den Weg zum Eingang und darf mir dort erstmal anhören, dass meine Digicam zu professionell sei und ich damit nicht reinkommen würde. Nach einigem Nörgeln gebe ich die Digicam in die Hände der Security und betrete das Stahlwerk.

Dort spielte bereits seit einiger Zeit Coppelius (-> http://www.coppelius-band.de/). Und obwohl ich noch nie zuvor was von denen gehört habe, muss ich sagen, dass sie einfach nur geil waren. Die Band besteht aus 6 Männern, wobei nur 5 davon wirklich Musik machen und der sechste sozusagen das Mädchen für alles spielt. Dafür darf er dann aber auch manchmal ein paar Wörter singen oder bei der Zugabe trommeln.
Insgesamt muss ich sagen, dass die Band mit ihren zwei Klarinetten, einem Cello, einem Kontrabass, einem Schlagzeug und einer Musik, die sich nicht weiter definieren lässt, eine prächtige Stimmung geschaffen hat und sogar eine Zugabe gespielt hat.

Nach dieser Zugabe und einer kleinen Umbau-Pause betraten die Männer um Frau Schmitt die Bühne und eröffneten das Spektakel mit "Sarabande de noir". Fast zwei Stunden später ging das besagte Spektakel mit einem siebenfachen "Julia und die Räuber" zu Ende. Dazwischen gab es eine Reise in Richtung Nord-Nord-Ost mit viel Herzblut und einer Hochzeit ;-)
Nein, mal im Ernst, das Konzert war super. Es wurde viel von dem neuen Album gespielt, aber auch nicht zu wenig Altes (u.a. "Henkersbraut", "Ohne Liebe" und "Traum vom Tod II"), was die musikalische Mischung perfekt machte. Dazu noch einige kräftige Pyro-Effekte und ein mitreißendes Publikum und ich nenne es das beste Subway-Konzert, welches ich je erlebt habe.

Fazit: Trotz der Tatsache, dass ich keine Fotos machen konnte und Eric nach der Show nicht mehr raus kam, weil er krank war, war es ein sehr gelungenes Konzert. Die 22,50EUR waren gut investiertes Geld, wenn man überlegt, dass man eine tolle neue Band kennengelernt, eine tolle Show einer altbekannten Band gesehen und sich die Eintrittskarte von den tollen Musikern beider Bands signieren lassen hat.

Comments